Project Description

„Komm Amaretto, komm!“ Schon wirbelt ein Knäuel aus schwarzweißem Fell lebhaft um drei Kinder herum wie um eine ihm anvertraute Schafherde. „Was denn? Was gibt’s denn?“ blitzt es neugierig aus seinen Augen. Zielstrebig geht das neunjährige Zwillingspaar mit ihrem fünfzehnjährigen Bruder auf ein Baumhaus zu, das in einem stattlichen Walnussbaum thront. „Das ist dein neues Territorium, Amaretto. Bewache es gut.“ sagt der Älteste und zeigt auf das große Geschenk aus Holz, spendiert von ihrer lieben Oma.

Über die Schiffsleiter klettern die Geschwister nach oben, der letzte zieht einen schweren Sack hinter sich her. Amaretto schnüffelt daran, muss aber unten bleiben. Kurz knurrt er den geflügelten Drachen an, der durch die Sonne aus der Tür heraus leuchtet. „Der Hüter des Hauses? Bin doch ich.“ Dann schweift sein Blick pflichtbewusst über die Landschaft und schnuppert wachsam die Luft nach geheimen Informationen ab.

Währenddessen richten die Kinder ihr Lager in ihrer Drachenburg ein. Die gepolsterte Sitzbank verwandelt sich schnell in ein gemütliches Bett, der Tisch wird ausgeklappt und die duftende Brotzeit darauf ausgebreitet. Von unten ertönt sogleich ein vorwurfsvolles Jaulen. Da geht ein Fenster auf, ein Stück Schinken segelt durch die Luft und landet mit einem gekonnten „Schnapp!“ in Amarettos Schnauze.

Drinnen wird geschmaust, gespielt, herzhaft gelacht und spannende Ritter-Drachen-Geschichten vorgetragen, da schlägt der Hund plötzlich an. „Auf’s Krähennest!“ ruft der Fünfzehnjährige und hechtet nach draußen. Oben erwartet ihn eine weite Aussicht bis zum Taunus und: „Die Ritter, sie greifen an!“ In Windeseile packen Bruder und Schwester ihren Sack. „Verteilt euch!“ Einer nimmt den Weg über das Kletternetz, der Ältere schleppt den Sack über die Leiter hinunter. Das Mädchen rutscht über die 45 Meter lange Seilrutsche. „Komm Amaretto, komm!“ Abenteuerlicher kann ein Geschenk kaum sein.