Nachhaltigkeit

WERKSTOFF HOLZ

Wir lieben Holz und die Arbeit mit diesem wunderbaren Werkstoff. Als Baumhausbauer arbeiten wir hauptsächlich mit Holz, es ist unsere wichtigste Ressource. So liegt es uns am Herzen, mit diesem nachwachsenden Rohstoff schonend und respektvoll umzugehen.

Seit es Baumbaron gibt verwenden wir vorwiegend regionale Hölzer. Dabei verarbeiten wir z.B. nur naturbelassenes, weil von Natur aus witterungsbeständiges Lärchenholz, Holzfaserdämmplatten und Holzschindeln. Tropenholz oder mit Schadstoffen belastetes Material kommt bei uns nicht zum Einsatz.

Unsere Hölzer beziehen wir zum größten Teil bei lokalen Waldbauern um die Ecke. Dort suchen wir unsere Bäume und damit deren Beschaffenheit wie Länge und Breite selbst aus. Das daraufhin mondgeschlagene Holz wird in einem nahe gelegenen Sägewerk zu Brettern verarbeitet. Von dort gelangt es auf direktem Wege in unsere Werkstatt. Sollte nach vielen Jahren eines unserer Baumhaus abgebaut werden, so sind die Holzbestandteile komplett recyclebar und frei von Schadstoffen.

WERKSTOFF METALL

Dank „The Threehouse Shop“, Europas erstem Fachgeschäft für Baumhausbauer, beziehen wir unsere Baumschrauben seit vielen Jahren aus Bayern und nicht mehr aus den USA. Das garantiert kurze Lieferwege und schmälert unseren ökologischen Fußabdruck. Die Schrauben werden außerdem bei regionalen Partnern gefertigt und in der Lebenshilfe Werkstatt München veredelt.

Darüber hinaus gelten Baumschrauben als die nachhaltigste Lösung im Baumhausbau. Zudem setzen wir so wenige Schrauben wie möglich und nur so viele wie nötig um die jeweils erforderliche Traglast zu gewährleisten. Somit wird der Baum möglichst schonend behandelt und kann weiter natürlich wachsen.

ENERGIE

Auf dem Dach unserer Werkstatt haben wir vor einem Jahr eine Solaranlage verbaut. Seitdem produzieren wir unseren eigenen Strom. Überschüssige Energie speisen wir ins deutsche Stromnetz ein. Im Winter heizen wir mit unserem eigenen Holzverschnitt die Werkstatt. Somit arbeiten wir das ganze Jahr hindurch energieautark.

PROJEKT ZUKUNFT

Um der Natur etwas zurückzugeben und unseren Nachwelt eine Zukunft zu bieten, fließt ein fixer Prozentsatz unseres Umsatzes in nachhaltige Aufforstungsprojekte.

TEAM
Auch unsere Mitarbeiter leben Nachhaltigkeit. Nicht nur zuhause und in der Arbeit, sondern auch auf dem Weg dorthin. Gerade läuft bei uns eine interne Challenge: Wer legt mehr Kilometer mit dem Fahrrad auf dem Weg zur Arbeit zurück? Bisher führt unser Werkstatthund Molli alle Rekorde an. Sie sammelt dem Drahtesel hinterherlaufend wohl die meisten Kilometer. Als Gewinnerin winkt ihr nun ein zweiwöchiger Urlaub am Bauernhof: mit Würstel schnappen, Hühner fangen und Postboten Parkour.